Auch laut “Wall Street Journal” soll Sharp iPad 3-Displays liefern

by am Dienstag, 29. November 2011 um 16:37 Uhr

Weiter gehts mit den Neuigkeiten rund um das iPad 3. Schon am Wochenende hatte man davon berichtet, dass Sharp von Apple als iPad 3-Display-Zulieferer mit an Bord genommen worden sein soll. Die letzten Infos dazu stammten von “Fortune”, die sich auf Aussagen des Analysten Peter Misek beriefen.

Auch das renomierte “Wall Street Journal” schlägt nun in diese Kerbe und berichtet, dass Sharp Displays für das 2012 erwartete iPad 3 liefern soll. Die Fertigung der iPad 3-Displays soll laut dem Bericht in “Sharp’s Kameyama Nummer 2” von statten gehen. Das “WSJ” beruft sich in seinem Artikel auf “mit der Materie vertraute Personen” und schreibt des Weiteren, dass Sharp bereits iPhone-Displays an Apple liefern soll. Das würde bedeuten, dass die beiden Unternehmen schon eine Weile zusammenarbeiten. Apple soll an einer breiteren Zulieferer-Basis arbeiten und sich aufgrunddessen zu diesem Schritt entschieden haben.

Seit einiger Zeit gibt es Gerüchte darüber, dass die kommende iPad-Generation mit einem Retina-Display auf den Markt kommen wird. Eine Auflösung von 2048×1536 ist hier im Gespräch. Basieren könnte das ganze auf der neuen IGZO-Technik, wenn man den Gerüchten Glauben schenken mag.